Ehrlich. Kompetent. Loyal.

Erfahren Sie mehr über das Leitbild der yasc-Unternehmensgruppe
yasc Unternehmensgruppe
Frankfurter Str. 2 (ARTmax)D-38122 Braunschweig
Telefon: 0531 / 250 39 39,  E-Mail:

Einschränkungen bei der telefonischen Erreichbarkeit

Im Juni schaltete die Telekom unseren Festnetzanschluss für Wartungsarbeiten vier Tage stumm. Es mag sein, dass die Probleme noch nicht vollständig behoben sind. Wenn Sie uns telefonsich nicht erreichen können, so schreiben Sie bitte eine Mail (company(at)yasc.de geht immer) oder nutzen eine der Ihnen bekannten mobilen Rufnummern.


Unterwegs in der virtuellen Realität

Am Freitag, den 26.04.2019 hatten wir die Gelegenheit unsere Kunden in die virtuelle Realität zu entführen. Mit einem virtuellen ICE 4 fuhren wir durch eine optisch ansprechende Landschaft. Wälder, hohe Zugbrücken, Gebirge, Tunnel und sogar ein kleiner Wasserfall konkurrierten mit einem für diese Präsentation angefertigten ICE-Führerstand um die Aufmerksamkeit des Betrachters. Die Hebel für die Steuerung des Zuges konnten über die VR-Controller selbst bedient werden und auch der übrige Detailgrad der Nachbildung des Führerstandes ließ keine Wünsche offen.

Die yasc-Entwickler erzeugten die virtuellen Räume mittels der Unity Engine in Kombination mit SteamVR. Für die Erstellung des Führerstands, sowie weiterer Modelle für die Szene, setzen wir die Open-Source-Werkzeuge Blender (Modellierung) und GIMP (Texturierung) ein.

Bei Interesse fordern Sie bitte bei Dr. Timo Lühr ein Video der virtuellen Zugfahrt an. Wir freuen uns auf weitere Projekte im Bereich Virtual Reality.


Softwarepflege über eine Dekade

2008 erhielt yasc von der Volkswagen AG den Auftrag eine eigenentwickelte Applikation zur Verwaltung und Visualisierung von Motorbewegungen zu erweitern und die Wartbarkeit der Anwendung softwaretechnisch sicherzustellen. Im März erreichte uns der Auftrag, die Software auch 2019 zu optimieren und an geänderte Rahmenbedingungen anzupassen. Damit pflegen wir die Applikation nun kontinuierlich über eine Dekade.

Die Anwendung dient Einbauuntersuchungen und der Optimierung von Antriebsaggregaten. Sie enthält geometrische Algorithmen, die von der Fachabteilung erarbeitet, zumeist in Matlab verprobt und dann von yasc in enger Abstimmung mit den Fachverantwortlichen implementiert und optimiert werden. Die Ergebnisse können in standardisierten Auswertungen und in einem performanten 3D-Viewer begutachtet werden.


Wir trauern um Marcus Tippmann

Wir trauern um Marcus Tippmann, der am 11.2. im Alter von nur 47 Jahren verstarb.

Marcus gehört seit 2007 zum Team der yasc Informatik GmbH und machte bei uns seine Ausbildung zum Fachinformatiker. Er bewegte sich bei yasc in einem umfangreichen Feld an Aufgaben aus den Bereichen Bahntechnik, Telekommunikation, Messtechnik, Datenvisualisierung und grafische Bedienoberflächen. Marcus arbeitete im Team an umfangreichen Projekten oder erstellte auch mal in wenigen Monaten im Alleingang ein nützliches Software-Werkzeug. Er arbeitete für namhafte Kunden wie das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt, die Siemens AG und die Volkswagen AG, die ATIS systems GmbH und die SoftwareLoft GmbH.

Daneben entwickelte und betreute er jahrelang das yasc-Intranet und hatte Freude daran, auch hin und wieder im Auftrag der yasc Coaching GmbH sein Wissen als Trainer  weiterzugeben.

Seit 2016 mussten wir krankheitsbedingt auf seine Mitarbeit verzichten. Wir waren in der Zeit ständig in Kontakt und besprachen noch im Dezember seine Wiedereingliederung nach überstandenen Krankenhausaufenthalten und einer anschließenden Reha. Nur war der hinterhältige Krebs doch nicht besiegt und gönnte Marcus nicht mal den 48. Geburtstag.

Wir vermissen mit Marcus einen hochgeschätzten, liebenswürdigen und immer positiv gestimmten Mitarbeiter, der für viele von uns mehr als ein Kollege war. Lieber Marcus, wir können nicht anders als Dich in guter Erinnerung behalten. Schließlich nutzen wir fast jeden Tag eine Intranet-Anwendung, die Dein Copyright trägt.


Gesellschafter der yasc Informatik GmbH werden jünger

Mit Jahresbeginn 2019 hat sich die Anzahl der Gesellschafter der yasc Informatik GmbH verdoppelt. Die Firmengründer Ralph Lichtenberger und Dr. Michael Kaps übertrugen Gesellschaftsanteile von je 5% an Mike Becker, Dr. Arne Garbade und Benjamin Stepper. Die neuen Gesellschafter sind verdiente Mitarbeiter der yasc Informatik GmbH, mit denen nach den Veränderungen im letzten Jahr ein weiterer Schritt in der Unternehmensnachfolge vollzogen wird.

Ralph Lichtenberger und Michael Kaps gründeten im Februar 1995 die Dr. Kaps & Lichtenberger GbR aus der 1997 die yasc Informatik GmbH hervorging. 2018 zog sich Ralph Lichtenberger aus der Geschäftsführung zurück. Seither teilen sich die Geschäftsführung Dr. Kaps (Jahrgang 1962) und Dr. Lühr (Jahrgang 1979), der seit 2018 auch Gesellschafter ist. Mit den Änderungen zum Jahreswechsel sind nun auch die Stimmanteile unter den Gesellschaftern paritätisch verteilt zwischen den Firmengründern und den neuen Anteilseignern Dr. Timo Lühr, Mike Becker, Dr. Arne Garbade und Benjamin Stepper, von denen zur Firmengründung noch keiner sein 20. Lebensjahr erreicht hatte. Beide Firmengründer arbeiten weiterhin im Unternehmen und geben die Staffel über einen Zeitraum von mehreren Jahren an die nächste Generation weiter.

Es gibt zwei Arten von Narren. Die einen sagen: Dies ist neu und deshalb besser. Die anderen sagen: Dies ist alt und deshalb besser. Bei yasc arbeiten "neu" und "alt" zusammen und schaffen so Bestes für Kunden und Unternehmen.


Willkommen im Wissenschaftsjahr 2019

Wir wünschen allen Besuchern unserer Website alles erdenklich Gute für das Neue Jahr. Herzlich Willkommen in 2019. Wir werden uns mit aller uns gegebenen und erarbeiteten Intelligenz – ob künstlich oder natürlich – für ein gutes Gelingen in diesem Jahr einsetzen.


Fax-Nummern von Website entfernt

Aufgrund der Meldungen über Hacker-Angriffe auf Faxgeräte – Stichtwort Faxploit – haben wir uns dazu entschlossen, unsere Telefax-Nummern nicht mehr im Web zu veröffentlichen. Sie finden die Telefax-Nummern weiterhin auf unserem Briefpapier und in unseren E-Mail-Signaturen.


Fit für die Zukunft

Unternehmensnachfolge und Verstärkung im Management der yasc Informatik GmbH

Zu Beginn des Jahres 2017 trat Herr Dr. Timo Lühr als junge Verstärkung in die Geschäftsführung der yasc Informatik GmbH ein. Seit dem 01.01.2018 übernimmt er weitere Verantwortung als Gesellschafter. Gleichzeitig zieht sich einer der Firmengründer, Herr Ralph Lichtenberger, aus der Geschäftsführung zurück und wird sich zukünftig auf die Projektarbeit und seine Aufgaben als Gesellschafter konzentrieren.

Dr. Timo Lühr und Firmengründer Dr. Michael Kaps sind nun gleichberechtigte Geschäftsführer. Mit dem Management-Update entwickeln wir yasc weiter und stellen mittel- und langfristig sicher, dass wir auch in Zukunft Ihre Anforderungen erfüllen werden.


IT Service Management in Indien

Albert Nagel war für die MAN Diesel & Turbo SE in Indien am Produktionsstandort Aurangabad tätig

Nachdem A. Nagel bereits vor einigen Jahren vor Ort für die MAN Diesel & Turbo SE tätig war, unterstützte er erneut, in einem mehrtägigen Seminar, IT-Mitarbeiter/-innen des MAN Standortes in Indien.

Die Mitarbeiter/innen des Helpdesks und verschiedener IT-Abteilungen wurden in den Schulungen mit den ITSM-Prozessen (IT Service Management) der MAN vertraut gemacht und der Umgang mit einem neuen ITSM-Tool vermittelt. Durch den Einsatz dieser neuen Software können die Aufgaben im Incident-Problem- und Change-Management nun noch effektiver bearbeitet werden.

Fazit von Albert Nagel: "Auch wenn der Aufenthalt zeitlich nur kurz war und die Arbeit den Großteil der Zeit in Anspruch nahm, nehme ich aus diesem besonderen Land wieder einige faszinierende Eindrücke mit zurück nach Deutschland."


© yasc Unternehmensgruppe   |   company(at)yasc.de   |   Unternehmensprofil   |   Impressum


Metropolregion
yasc führt IT-Projekte zum Erfolg. Im gesamten Bundes-
gebiet, vorwiegend in Niedersachsen, insbesondere in der
Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg.
Greenpeace Energy
yasc arbeitet mit Strom aus
regenerativen Energiequellen von Greenpeace Energy.